01.02.2010  Live Entertainment  Tourneen/Festivals

Four Dead In Ohio mit FKP Scorpio unterwegs

 

Hamburg - Four Dead in Ohio kommen für zwei Konzerte zum ersten Mal nach Deutschland. Hamburg und Berlin wollen die Briten bei ihrer Tour bespielen und werden hierfür im März von FKP Scorpio eingeflogen.

Four Dead In Ohio ist ein Quartett, bestehend aus Sänger und Gitarrist Jakob Ohlen, Bassist Stuart North, Gitarrist Doug Mallett und Schlagzeuger Rick Mckay. Die Briten gründeten ihre Band 20007 und und nahmen 2008 ihre erste Single "Jesus Wont Dance In My High Heels/A Southern Man" auf. Jetzt kommen sie auf ihrer Tour durch Deutschland.

Ihren Namen kreierten die Vier übrigens aus dem Song "Ohio" von Neil Young. Er handelt von dem Tod von vier Studenten, die 1970 bei einer Protestdemonstration an der Kent State University, Ohio, von der National Guard umgebracht wurden. Four Dead In Ohio waren auch auf der Bühne des "London Hyde Park Calling", wo auch die Fleet Foxes und - hier schließt sich der Kreis wieder - Neil Young spielten.

Tickets für das Konzert in Berlin gibt es ausschließlich an der Abendkasse zum Preis von sechs Euro. Tickets für die Show in Hamburg sind zum Preis von drei Euro zuzüglich Gebühren an allen CTS-Vorverkaufsstellen-Stellen, unter der Hotline 01805-853653 und auf www.eventim.de erhältlich.

Four Dead In Ohio - live 2010
12.03. Berlin, Rosis ("Karrera Klub")
13.03. Hamburg, Molotow ("Motorbooty")

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 

 

Weitere News