30.05.2012  Live Entertainment  Tourneen/Festivals

"Elbjazz Festival 2012" mit 20.000 Besuchern

 

Hamburg - Das "Elbjazz Festival 2012" am 25. und 26. Mai ist bei konstant bestem Wetter, fast 60 Konzerten verteilt auf insgesamt zehn Spielstätten rund um den Hamburger Hafen und rund 20.000 Besuchern erfolgreich über die Bühne gegangen.

Das "Elbjazz Festival" wurde in seiner dritten Auflage nicht nur mit ausreichend Sonnenschein, sondern auch mit einem Gästezuwachs beschert: Insgesamt 5.000 Besucher mehr als 2011 tummelten sich an dem Musikwochenende in Hamburg.

Die beiden Festival-Initiatorinnen Tina Heine und Nina Sauer ziehen eine durchweg positive Bilanz: "Nicht nur das Wetter hat es in diesem Jahr gut mit uns gemeint, sondern auch das Publikum und die Künstler sorgten für eine ganz besondere Stimmung vor dieser einmaligen Hafenkulisse. Die Entwicklung des Vorverkaufs und der stetige Besucherzuwachs zeigen uns außerdem, dass sich das Festival als jährliches Programmhighlight in den Köpfen der Gäste verankert hat. Es ist deswegen gar keine Frage, dass wir den Hafen 2013 erneut entern und in eine riesige Bühne für Jazzmusik verwandeln werden."

Unter anderem gehörten Kenny Wheeler, der Posaunist Nils Wogram, Caro Emerald, Helge Schneider & Chilly Gonzales, Zara McFarlane und die NDR Bigband & Omar Sosa zu den "Elbjazz"-Künstlern, die in diesem Jahr den Hamburger Hafen in eine Jazz-Spielwiese verwandelt haben.

Informationen zum "Elbjazz Festival 2013" wollen die Veranstalter in Kürze unter www.elbjazz.de bekannt geben.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

1 Leser fand diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

27.03.15 |

Recorded Music

Szene

Ab sofort wird die britisch-irische Boygroup One Direction ohne Zayn Jawaad Malik weitermachen, bestätigten die vier verbliebenen Mitglieder via Facebook.

 

27.03.15 |

Recorded Music

Szene

Am 26. März erhielt die Psychadelic-Rock-Ikone Pink Floyd beim Echo 2015 zum dritten Mal in ihrer Geschichte einen Echo-Award, dieses Mal in der Kategorie "Band Rock/Pop international“. Im Rahmen des Echo verlieh Warner Music Pink Floyd zudem Triple-Gold und Platin für "The Endless River".

 

27.03.15 |

Recorded Music

Szene

Bei der Echo-Verleihung 2015 konnte Universal Music richtig abstauben: In 17 von 30 Kategorien waren Künstler des Major-Labels erfolgreich, darunter Helene Fischer mit vier Awards, Oonagh und Kollegah mit je zwei Auszeichnungen und Nana Mouskouri mit dem Echo für ihr Lebenswerk.

 

27.03.15 |

Recorded Music

International

Ed Sheeran hat die Eröffnung seines eigenen Labels Gingerbread Records bekanntgegeben. Als erster Act wurde der Singer/Songwriter Jamie Lawson gesigned.