30.05.2012  Live Entertainment  Tourneen/Festivals

"Elbjazz Festival 2012" mit 20.000 Besuchern

 

Hamburg - Das "Elbjazz Festival 2012" am 25. und 26. Mai ist bei konstant bestem Wetter, fast 60 Konzerten verteilt auf insgesamt zehn Spielstätten rund um den Hamburger Hafen und rund 20.000 Besuchern erfolgreich über die Bühne gegangen.

Das "Elbjazz Festival" wurde in seiner dritten Auflage nicht nur mit ausreichend Sonnenschein, sondern auch mit einem Gästezuwachs beschert: Insgesamt 5.000 Besucher mehr als 2011 tummelten sich an dem Musikwochenende in Hamburg.

Die beiden Festival-Initiatorinnen Tina Heine und Nina Sauer ziehen eine durchweg positive Bilanz: "Nicht nur das Wetter hat es in diesem Jahr gut mit uns gemeint, sondern auch das Publikum und die Künstler sorgten für eine ganz besondere Stimmung vor dieser einmaligen Hafenkulisse. Die Entwicklung des Vorverkaufs und der stetige Besucherzuwachs zeigen uns außerdem, dass sich das Festival als jährliches Programmhighlight in den Köpfen der Gäste verankert hat. Es ist deswegen gar keine Frage, dass wir den Hafen 2013 erneut entern und in eine riesige Bühne für Jazzmusik verwandeln werden."

Unter anderem gehörten Kenny Wheeler, der Posaunist Nils Wogram, Caro Emerald, Helge Schneider & Chilly Gonzales, Zara McFarlane und die NDR Bigband & Omar Sosa zu den "Elbjazz"-Künstlern, die in diesem Jahr den Hamburger Hafen in eine Jazz-Spielwiese verwandelt haben.

Informationen zum "Elbjazz Festival 2013" wollen die Veranstalter in Kürze unter www.elbjazz.de bekannt geben.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

1 Leser fand diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

04.05.15 |

Recorded Music

Wirtschaft

Erik Huggers übernimmt mit sofortiger Wirkung den Posten des President & CEO der Videostreaming-Plattform Vevo. Huggers' Ziel ist, Vevo weltweit zur führenden Seite für Musikvideos aufzubauen.

 

30.04.15 |

Recorded Music

Wirtschaft

Google und Amazon, aber auch Pandora und iHeart Radio sind Teil einer neu gegründeten Koalition namens MIC. Ziel dieser Koalition ist es dafür zu sorgen, dass die Lizenzgebühren, welche digitale Musikdienste an Rechteinhaber ausschütten, nicht erhöht werden. Genau darum geht es nämlich in der aktuell laufenden Copyright Review in den USA.

 

30.04.15 |

Recorded Music

Wirtschaft

Im Geschäftsjahr 2014 sah es auf den ersten Blick gut aus für Sony Music: Der Major steigerte seine Einnahmen um 8,2 Prozent auf 544,6 Milliarden Yen – wechselkursbereinigt fiel der Umsatz jedoch im Vergleich zum Vorjahr von 4,886 Milliarden auf 4,538 Milliarden US-Dollar.

 

30.04.15 |

Recorded Music

Wirtschaft

Am 25. April durfte Götz Alsmann mit seiner Band im Anschluss ihres Konzerts im Berliner Admiralspalast den German Jazz Award in Gold für das Album "Am Broadway" entgegen nehmen.