20.01.2016  Recorded Music  Szene

Echo-Mitbegründer Prof. Werner Hay verstorben

 

Worpswede – Prof. Werner Hay, einer der Gründungsväter der Deutschen Phono-Akademie, ist am 18. Januar im Alter von 76 Jahren in Worpswede bei Bremen verstorben.

Hay war bis Ende 2002 langjähriger Geschäftsführer der Deutschen Phono-Akademie und dabei entscheidend an der Etablierung der Musikpreise Echo Pop und Echo Klassik beteiligt.

Bevor Werner Hay 1989 seine Tätigkeit bei der Deutschen Phono-Akademie begann, war er zunächst Produktmanager, dann Marketing- und Vertriebschef und schließlich Pressechef in der Polygram Holding Hamburg. Zudem lehrte er an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater.

2005 berief die DEAG Werner Hay zum Vorsitzenden des Aufsichtsrates der DEAG Classics AG.

Prof. Dieter Gorny, Vorstandsvorsitzender des BVMI, über den Verstorbenen: "Mit Werner Hay hat die deutsche Musikindustrie einen ihrer zentralen Wegbereiter verloren, er hat der Branche Gehör und eine politische wie gesellschaftliche Sichtbarkeit verschafft. Als verbindende und vermittelnde Instanz hat er bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt wesentlich dazu beigetragen, dass ausübende Künstler, Medien und Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit sich nicht mehr als Gegensätze, sondern vielmehr als Teil eines Ökosystems verstehen, das durch das Miteinander seiner Akteure seine volle positive Dynamik entfalten kann."

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News