18.02.2016  Recorded Music  Messen/Events

Echo Klassik 2016: Einreichungszeitraum startet am 22. Februar

 

Berlin – Ab Montag, dem 22. Februar, bis einschließlich 11. März können Tonträgerhersteller ihre besten Klassik-Produktionen bei der Deutschen Phono-Akademie für den Echo Klassik 2016 vorschlagen.

Die Einreichung erfolgt online unter www.echoklassik.de/klassik-einreichung. Auf der Echo-Klassik-Website finden sich weiterhin Details zu den Richtlinien sowie Hintergrundinformationen zu dem Musikpreis.

Der Echo Klassik wird in 22 Kategorien verliehen. Eine elfköpfige Jury, die sich aus Branchenexperten zusammensetzt, wählt aus den Einreichungen für die einzelnen Kategorien den jeweiligen Preisträger.

Die diesjährige Verleihung findet am 9. Oktober im Konzerthaus Berlin im Rahmen einer festlichen Gala statt. Moderiert wird der Echo Klassik 2016 von Thomas Gottschalk, das ZDF überträgt die Veranstaltung am selben Abend ab 22:00 Uhr.

Der Echo Klassik wird von der Deutschen Phono-Akademie, dem Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI), ausgerichtet und seit 1994 jährlich vergeben.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

29.06.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Das Sony-Music-Label Columbia Records hat die Bee-Gees-Legende Barry Gibb unter Vertrag genommen. Nach einem Überraschungsauftritt beim "Glastonbury Festival" im Rahmen des Coldplay-Sets kündigt Gibb nun die Veröffentlichungs seines zweiten Soloalbums, "In The Now", für Herbst 2016 an.

 

29.06.16 |

Live Entertainment

Tourneen/Festivals

Der Ausgehratgeber kornern.de startet in Kooperation mit Landstreicher Booking und Prime Entertainment das "Kornern Festival" in Köln. Premiere feiert das neue Event am 24. September im Club Bahnhof Ehrenfeld in Köln-Ehrenfeld.

 

29.06.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Sony Music wird weiterhin den gesamten Katalog aller Udo-Jürgens-Tonaufnahmen vertreiben. Darauf einigte sich der Major mit dem Verwaltungsratspräsidenten der Udo Jürgens Master AG, Freddy Burger.

 

29.06.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Rock regiert weiterhin die deutschen Album-Charts: Nachdem zuletzt Volbeat und dann die Böhsen Onkelz Rang eins besetzten, nehmen nun In Extremo Kurs auf den Spitzenplatz.