22.03.2012  Recorded Music  Messen/Events

Echo 2012 - Alle Gewinner

 

Berlin - Beim Echo 2012 gingen als Gewinner unter anderem Tim Bendzko, David Guetta und Rammstein hervor. Weitere Gewinner beim Echo 2012 waren Udo Lindenberg, Casper und Helene Fischer. Durch den Abend führten Ina Müller und Barbara Schöneberger.

Die Echo-2012-Show eröffneten Frida Gold mit einer verkürzten Version von "Wovon sollen wir träumen", gefolgt von ebenfalls gekürzten Versionen von Andreas Bouranis "Nur in meinem Kopf", "Nur noch kurz die Welt retten" von Tim Bendzko, "Still" von Jupiter Jones und "Halt dich an mir fest" von Revolverheld mit Marta Jandová - also den fünf Nominierten des Radio-Echos 2012. Die Trophäe mit heimnehmen durften schließlich Jupiter Jones für "Still".

Highlights des Echo 2012 war unter anderem der Tribut an Amy Winehouse - ihre Patentochter Dionne Bromfield, Aura Dione, Ina Müller, Caro Emerald und "The Voice Of Germany"-Gewinnerin Ivy Quainoo sangen zusammen "Valerie". Außerdem sorgten der gemeinsame Auftritt von Christina Perri und Jason Mraz sowie das Medley von "She Doesn't Mind", "Troublemaker" und "Heart Skips A Beat" von Sean Paul, Taio Cruz und Olly Murs für musikalische Unterhaltung. Auch Katy Perrys Performance und der gemeinsame Auftritt von Kraftklub und Casper sowie Marilyn Manson und Rammstein begeisterten.

Beim Echo 2012 feierten außerdem Die Toten Hosen ihr 30. Bühnenjubiläum und rockten mit ihrer neuen Single, "Tage wie diese", die Bühne. Grund zu feiern hatte auch Wolfgang Niedecken, der mit dem Lebenswerk-Echo ausgezeichnet wurde. Die Laudatio hielt Campino, Sänger der Toten Hosen, den Lebenswerk-Echo überreichte Filmemacher Wim Wenders an Niedecken. Den krönenden Abschluss bildete ein Auftritt von BAP, bei dem auch Clueso und Thomas D mit einstimmten.

Zur Fotogalerie zum Echo 2012.

Auffällig an der Verleihung des Echo 2012 war, dass sämtliche Kategorien – bis auf "Gruppe National Rock/Pop" –, deren Gewinner nicht anwesend waren, schlicht nicht erwähnt wurden. So hat zwar Adele zwei Echos 2012 gewonnen ("Album des Jahres" und "Künstlerin International Rock/Pop"), Gotye einen für "Somebody That I Used To Know" ("Erfolgreichster Hit des Jahres National/International"), Bruno Mars ist der Echo-2012-Gewinner der Kategorie "Künstler International Rock/Pop", Coldplay setzten sich als "Gruppe International Rock/Pop" durch, die Red Hot Chili Peppers siegten in der Kategorie "Künstler/Künstlerin/Gruppe/Kollaboration Rock/Alternative International" und Michael Bublé wird mit dem Echo 2012 als bester "Künstler/Künstlerin/Gruppe/Kollaboration Crossover National/nternational" ausgezeichnet – jedoch wurden die Echos für keine dieser Kategorien in der Show vergeben.

Echo 2012 - Alle Gewinner und Nominierten im Überblick:

Album des Jahres
Adele – "21"
Helene Fischer – "Für einen Tag"
Herbert Grönemeyer – "Schiffsverkehr"
Udo Lindenberg – "MTV Unplugged - Live aus dem Hotel Atlantic"
Rosenstolz – "Wir sind am Leben"

Erfolgreichster Hit des Jahres National/International
Lana Del Rey – "Video Games"
Gotye feat. Kimbra – "Somebody That I Used To Know"
Jennifer Lopez feat. Pitbull – "On the Floor"
Alexandra Stan – "Mr. Saxobeat"
Michel Teló – "Ai se eu te pego"

Künstler National Rock/Pop
Tim Bendzko
Herbert Grönemeyer
Udo Lindenberg
Pietro Lombardi
Peter Maffay

Künstler International Rock/Pop
Chris de Burgh
Gotye
Bruno Mars
Milow
James Morrison

Künstlerin National Rock/Pop
Sarah Engels
Lena
Annett Louisan
Ina Müller
Cassandra Steen

Künstlerin International Rock/Pop
Adele
Caro Emerald
Lady Gaga
Amy Winehouse
Zaz

Gruppe National Rock/Pop
The BossHoss
Dick Brave & The Backbeats
Frida Gold
Rosenstolz
Söhne Mannheims

Gruppe International Rock/Pop
Coldplay
Katzenjammer
Roxette
Snow Patrol
Sunrise Avenue

Erfolgreichster Newcomer National
Tim Bendzko
Casper
Die Priester
Frida Gold
Pietro Lombardi

Erfolgreichster Newcomer International
Adya
Caro Emerald
Gotye
Lana del Rey
LMFAO

Künstler/Künstlerin/Gruppe/Kollaboration HipHop/Urban National/International
23
Bushido
Casper
Kool Savas
Pitbull

Künstler/Künstlerin/Gruppe/Kollaboration Club/Dance National/International
Deichkind
DJ Antoine
David Guetta
Paul Kalkbrenner
LMFAO

Künstler/Künstlerin/Gruppe/Kollaboration Rock/Alternative National
Guano Apes
In Extremo
Jupiter Jones
Kraftklub
Rammstein

Künstler/Künstlerin/Gruppe/Kollaboration Rock/Alternative International
Evanescence
Foo Fighters
Nightwish
Nickelback
Red Hot Chili Peppers

Künstler/Künstlerin/Gruppe/Kollaboration Crossover National/nternational
Adoro
Adya
Michael Bublé
Die Priester
Gregorian

Künstler/Künstlerin/Gruppe Volkstümliche Musik
Amigos
Andreas Gabalier
Hansi Hinterseer
Kastelruther Spatzen
Nockalm Quintett

Künstler/Künstlerin/Gruppe Deutschsprachiger Schlager
Andrea Berg
Helene Fischer
Ute Freudenberg & Christian Lais
Udo Jürgens
Semino Rossi

Radio Echo
Andreas Bourani "Nur in meinem Kopf"
Tim Bendzko "Nur noch kurz die Welt retten"
Frida Gold "Wovon sollen wir träumen"
Jupiter Jones "Still"
Revolverheld mit Marta Jandová "Halt dich an mir fest"

Kritikerpreis National
Boy – "Mutual Friends"
Casper – "XOXO"
Dillon – "Silence Kills"
Modeselector – "Monkeytown"
Robag Wruhme – "Thora Vukk"

Bestes Video National
23 - "So mache ich es"
Casper - "Auf und davon"
Haudegen - "Ein Mann Ein Wort"
Lena - "Taken By A Stranger"
Rammstein - "Mein Land"

Bester Produzent/Produzentin/Produzententeam National
Alex Silva, Herbert Grönemeyer für Herbert Grönemeyer
Andreas Herbig, Henrik Menzel, Peter "Jem" Seifert für Udo Lindenberg und Andreas Bourani
Daniel Faust , Ulf Sommer, Peter Plate für Rosenstolz
Jean Frankfurter für Helene Fischer

In diesen Kategorien besteht keine Nominierungsmöglichkeit:
Erfolgreichster nationaler Act im Ausland: Rammstein
Erfolgreichste Musik-DVD-Produktion National: Udo Lindenberg "MTV Unplugged - Live aus dem Hotel Atlantic"
Erfolgreichster Live-Act National: Herbert Grönemeyer
Medienpartner des Jahres: "Inas Nacht"
Handelspartner des Jahres: AMM Aktiv Musik Marketing GmbH & Co. KG
Würdigung des Lebenswerkes: Wolfgang Niedecken
Ehren-Echo für soziales Engagement: Der Graf

1 Leser fand diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

31.10.14 |

Recorded Music

Szene

Die Young Fathers gewinnen den Mercury Music Prize 2014. Damit setzte sich das bislang relativ unbekannte schottische Hip-Hop-Trio gegen Favoriten wie Post-R'n'-Star FKA Twigs, Rapperin Kate Tempest und Damon Albarn durch.

 

31.10.14 |

Recorded Music

Szene

David Guetta gab das Tracklisting für sein sechstes Studioalbum namens "Listen" bekannt. Dieses erscheint am 21. November. Unter den Features finden sich Namen wie Sia, John Legend, Nicki Minaj, Nico & Vinz und Emeli Sandé.

 

31.10.14 |

Recorded Music

Szene

Gwen Stefani meldet sich mit der neuen Single "Baby Don't Lie" zurück. Der Song liefert einen Vorgeschmack auf das dritte Solo-Album von Gwen Stefani, das 2015 über Universal Music erscheinen wird.

 

30.10.14 |

Recorded Music

Messen/Events

Die ehemalige "Berlin Music Week" ist nicht mehr. Das "Berlin Festival" soll 2015 im Frühling bereits stattfinden. Das ebenfalls aus der ehemaligen BMW entstandene "Pop-Kultur-Festival", das 2015 erstmals und erstmals vom Musicboard Berlin ausgerichtet wird, wurde ebenfalls vorverlegt, allerdings nur um zwei Wochen.