01.03.2016  Recorded Music  Szene

Deutsche Grammophon/Universal stellen Fernando Varela in Hamburg vor

 

Hamburg – In der Metropolitan Gallery in Hamburg präsentierten Deutsche Grammophon und Universal Music am 29. Februar ein internationales Signing: Der Tenor Fernando Varela, geboren in Puerto Rico, wohnhaft in den USA, sang vor gut 100 geladenen Gästen bei einem Showcase in der Hansestadt.



Fernando Varela wurde Ende letzten Jahres von Universal Music unter Vertrag genommen, im Frühjahr erscheint sein Album "Vivere". An jenem Abend demonstrierte er seine gesangliche Spannweite von eigenen Pop-Songs über Klassiker wie Puccinis "Nessun Dorma", zudem interpretierte er unter anderem "If I Fall" von Lionel Richie.

Entdeckt wurde Fernando Varela vom 16-fachen-Grammy-Preisträger David Foster per YouTube. Später trat der Sänger dann in der "David Foster And Friends"-Show in Las Vegas auf. Mehr als zwei Jahre verbrachte Fernando Varela mit Forster auf gemeinsamer Tournee von Nordamerika bis Asien. Dabei stand er unter anderem mit Neil Diamond, Barbra Streisand, Kelly Clarkson und Seal auf der Bühne. An der "Night Of The Proms"-Tour 2015 war Fernando Varela ebenfalls beteiligt.

Am 4. März erscheint mit dem Titelsong "Vivere" die erste Single-Auskopplung aus dem Album.

Auf dem Foto sind zu sehen (v.l.): Marvin Smith (Creative Director), Kleopatra Sofroniou (St. Director Marketing & Special Projects, Deutsche Grammophon), Ramona Nerra (Sängerin), Fernando Varela, Andreas Hillesheim (Pianist), Mediha Rustempasic (Sängerin), Ines Rosenbaum (Manager TV Promotion, Deutsche Grammophon) und Michael Dixon (Management Fernando Varela).

1 Leser fand diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

30.05.16 |

Recorded Music

Szene

De La Soul sind de retour! Am 26. August veröffentlicht die Hip-Hop-Combo ihr achtes Studioalbum "And The Anonymous Nobody".

 

27.05.16 |

Recorded Music

Szene

Die neue Musikshow auf ProSieben, "Musicshake by Rea Garvey", ist DOA – Dead On Arrival, wie in Amerika ein Programm genannt wird, das bereits mit der ersten Sendung floppt.

 

27.05.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Nach drei Wochen an der Spitze der deutschen Album-Charts muss Udo Lindenberg mit "Stärker als die Zeit" nun eine Position durchrutschen. Beerbt wird der Altrocker vom Deutschrapper Kontra K, der mit "Labyrinth" seine erste Pole Position feiert.

 

27.05.16 |

Live Entertainment

Wirtschaft

Nachdem CTS Eventim das vergangene Geschäftsjahr mit einem neuen Bestwert abgeschlossen hat, ist der Live-Konzern auch erfolgreich ins Jahr 2016 gestartet. Der Umsatz stieg dabei auf 163,2 Millionen Euro – ein Plus von 7,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.