12.02.2015  Recorded Music  Schweiz

Charts Schweiz 07/2015: Deichkind erstmals auf Eins, Bob Dylan holt Silber

 

Zürich – Die Schweizer Album-Charts warten in dieser Woche mit zahlreichen Neueinsteigern auf, wobei besonders die Top 10 einen frischen Anstrich erhalten: Ganze sieben Alben schaffen den Sprung auf die vorderen Ränge, allen voran "Niveau weshalb warum" (Universal Music Schweiz), mit dem Deichkind nach dem Chartserfolg in ihrer Heimat auch in der Schweiz das erste Mal auf Platz eins stehen.

Denken Sie Groß von Deichkind auf tape.tv.

Der Silberrang geht an Bob Dylan und sein Frank-Sinatra-Coveralbum "Shadows In The Night" (Sony Music Schweiz), mit dem der legendäre Singer/Songwriter in den UK-Charts erneut die Eins buchte. Seine beste Chartsplatzierung feiert zudem der französische Sänger M. Pokora, der sich mit "R.E.D. (Rythmes extrêmement dangereux)" (Warner Music Schweiz) Rang vier sichert. Direkt dahinter folgt Diana Kralls "Wallflower" (Universal Music Schweiz) auf der Fünf.

Das Churer Duo From Kid springt mit seinem Debütalbum "You Can Have All The Wonders" (Sony Music Schweiz) direkt auf Position sechs und markiert damit den höchsten nationalen Neueinstieg der Woche. Dies ist besonders bemerkenswert, da die beiden Musiker mit dem Indie-Label Sonic Service zusammenarbeiten. Für den Vertrieb konnte Sony Music Schweiz gewonnen werden.

Westcoast-Rapper Kid Ink schnappt sich darüber hinaus mit "Full Speed" (Sony Music Schweiz) Position sieben und die deutschen Metal-Veteranen von Blind Guardian platzieren "Beyond The Red Mirror" (Warner Music Schweiz) auf der Zehn. Der Vorwochenerste, Kurdos "Almaz" (Universal Music Schweiz), findet sich nun auf Platz 28 ein.

Weitere Neueinsteiger

Das Schweizer Rap-Kollektiv Temple Of Speed verpasst die Top 10 mit "10 Tracks – Vol. 6" (Nation Music) und belegt Rang 13. Drei Plätze dahinter gehen mit der Ersten Allgemeinen Verunsicherung die Spitzenreiter der Österreich-Charts ins Ziel, "Werwolf-Attacke – Monsterball ist überall" (Sony Music Schweiz) steigt auf der 16 ein. Position 18 geht wiederum an eine Hip-Hop-Formation: die 187 Strassenbande greift mit "Der Sampler 3" (Phonag) ins Schweizer Chart-Geschehen ein, ebenso wie der Italo-Rapper J-Ax mit "Il bello d'esser brutti" (Sony Music Schweiz) auf dem 24. Platz.

Was ist los (Videoclip) von EAV auf tape.tv.

Die Single-Charts

Im Gegensatz zu den Album-Charts bietet die Single-Hitliste keine großen Veränderungen. Hozier führt das Feld mit "Take Me To Church" (Universal) weiterhin vor Mark Ronson feat. Bruno Mars und "Uptown Funk" (Sony) an. Dahinter klettern Rihanna, Kanye West und Paul McCartney mit ihrem gemeinsamen Song "FourFiveSeconds" (Universal) von der Sieben auf die Drei. Der höchste Neueinstieg gelingt "DSDS"-Kandidat Marcelo Araujo Alves mit "Verliebt in der falsches Mädchen" (Kontor) auf Platz 14.



Schweiz Album Top 10:
01. (NEU) Deichkind "Niveau weshalb warum"
02. (NEU) Bob Dylan "Shadows In The Night"
03. (02) Ed Sheeran "x"
04. (NEU) M. Pokora "R.E.D. (Rythmes extrêmement dangereux)"
05. (NEU) Diana Krall "Wallflower"
06. (NEU) From Kid "You Can Have All The Wonders"
07. (NEU) Kid Ink "Full Speed"
08. (03) AC/DC "Rock Or Bust"
09. (05) Helene Fischer "Farbenspiel"
10. (NEU) Blind Guardian "Beyond The Red Mirror"



Nicht mehr in den Top 10:
11. (09) Lo & Leduc "Zucker fürs Volk"
12. (06) Unheilig "Gipfelstürmer"
17. (10) Marilyn Manson "The Pale Emperor"
28. (01) Kurdo "Almaz"
29. (07) Björk "Vulnicura"
40. (04) Hardwell "United We Are"
47. (08) Papa Roach "F.E.A.R."

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News