21.06.2010  Recorded Music  Wirtschaft

Charts KW 25: "Flersguterjunge" landet direkt auf Platz vier

 

Baden-Baden - Fler gleingt mit seinem ersguterjunge-Debüt, "Flersguterjunge" (Sony Music) der direkte Einstieg auf Platz vier der Charts. Damit setzt Bushido den Erfolgskurs mit seinem Label fort. Er selbst legte Anfang des Jahres mit dem Soundtrack zum Kinofilm "Zeiten ändern dich" vor und notierte auf Anhieb auf Platz zwei. Es folgten Chakuza mit "Monster in mir" sowie Kay One mit seinem Debütalbum "Kenneth allein zu Haus", die mit den Plätzen acht respektive sieben ebenfalls sehr erfolgreich waren.

Die Top 3 werden von Unheilig angeführt. "Große Freiheit" (Vertigo/Universal) macht vier Plätze gut, sichert sich die Spitzenposition und verdrängt "My Cassette Player" (ISFO/Universal) von Lena auf die Zwei. Von dort wiederum muss sich Helene Fischer verabschieden. Ihr "Best Of"-Album (Electrola/EMI) landet in dieser Woche auf dem dritten Platz.

Auf der Fünf folgt ein weiterer Neueinsteiger: Mehrzad Marashi feiert mit "New Life" (Columbia/Sony Music) ein erfolgreiches Debüt in den Album-Charts. Der Soundtrack zum dritten Teil der "Twilight"-Saga, "Eclipse - Bis(s) zum Abendrot" (Atlantic/Warner), landet auf Position sechs, gefolgt vom neuen Album der Fantastischen Vier, "Für dich immer noch Fanta Sie" (Columbia/Sony Music), das seinen siebten Platz aus der Vorwoche hält. Ebenfalls unverändert bleiben die Ränge acht und neun. Hier notieren nach wie vor Jack Johnson mit "To The Sea" (Universal) sowie Katie Melua mit "The House" (Dramatico/Rough Trade). Auf Platz zehn feiern Monrose mit ihrem neuen Album, "Ladylike" (Starwatch/Sony Music), einen gelungenen Chart-Einstieg.

Die Single-Charts werden von WM-Songs bestimmt. Das Spitzenduell in dieser Woche: Kolumbien mit Unterstützung durch Kapstadt gegen Kanada. Shakira und Freshlyground erobern mit dem offiziellen WM-Song "Waka Waka (This Time For Africa)" (Columbia/Sony Music) die Spitze und verweisen K'Naan mit dem Coca-Cola-WM-Song "Wavin' Flag" (A&M/Universal) auf den zweiten Platz. "Helele"(Polydor/Universal) von Velile & Safri Duo, der RTL-WM-Song, notiert auf Rang drei.

Mit Katy Perry und "California Gurls" (Capitol/EMI) folgt auf der Vier die erste Neueinsteigerin. Lena verliert mit "Satellite" (ISFO/Universal) zwei Plätze und notiert auf Position fünf. Der Kabinen-Song der deutschen WM-Elf, "Fackeln im Wind 2010" (ersguterjunge/Sony Music) von Bushido und Kay One, schafft den direkten Sprung auf Platz sechs. Madcon machen mit "Glow" (Columbia/Sony Music) vier Positionen gut und entern die Top 10 auf der Sieben. Für Unheilig geht es mit "Geboren um zu leben" (Vertigo/Universal) vier Ränge abwärts auf die Acht. Monrose machen mit "Ladylike" (Starwatch/Sony Music) einen Sprung von Platz 18 auf Position neun. Die dritte Neueinsteigerin in dieser Woche heißt Kylie Minogue und platziert ihre neue Single, "All The Lovers" (Parlophone/EMI), auf dem zehnten Platz.

Die höchsten Aufsteiger in den Single-Charts sind in dieser Woche Bonfire, die mit "Deutsche Nationalhymne" (Mighty/Universal) in der Rock-Version ganze 45 Ränge hinter sich lassen und vorerst auf Position 41 verharren. Oliver Pocher macht mit seinem Hit zur WM 2006, "Schwarz und Weiß" (Polydor/Universal), 41 Plätze gut und landet auf Rang 55. Direkt dahinter schafft Matze Knops "Pokal Again" den Sprung von Position 80 auf 56. Mit soviel musikalischer Unterstützung sollte Ghana am 23. Juni doch zu schlagen sein.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News