29.11.2011  Recorded Music  Wirtschaft

Charts Deutschland KW 48: Nickelback kommen nicht an Udo Lindenberg vorbei | mit Videos

 

Baden-Baden/München – Nickelback sind die erfolgreichsten Neueinsteiger in den deutschen Album-Charts und entern die Top 10 mit "Here And Now" (Roadrunner/Warner Music) auf Rang zwei. Es handelt sich um die beste Platzierung in den Deutschland-Charts für Nickelback bislang. Mit den vier letzten Studioalben erreichte das kanadische Rock-Quartett immerhin Rang vier. In den Single-Charts machen Nickleback mit "When We Stand Together" neun Plätze gut und entern die Top 10 auf der Neun.

Nickelback "When We Stand Together": Sehen Sie noch weitere Musikvideos von Nickelback auf tape.tv.



Nur ein Mann steht in den Album-Charts zwischen Nickelback und der Pole Position: Udo Lindenberg erobert mit "MTV Unplugged – Live aus dem Hotel Atlantic" (Starwatch/Warner Music) die Führung zurück, nachdem er sie in der vergangenen Woche kurzzeitig an Kool Savas und "Aura" (Essah Entertainment/Groove Attack) abgeben musste. Der Rapper fällt mit seinem dritten Soloalbum in dieser Woche auf Position 19. Ebenfalls neu in den Top 10: Rihanna mit "Talk That Talk" (Def Jam/Universal Music) auf der Drei. Beflügelt vom Album-Release erobert Rihanna gemeinsam mit Calvin Harris zudem die Führung in den Single-Charts mit "We Found Love".

Zurück zu den Album-Charts: Herbert Grönemeyer re-entert die Top 10 mit "Schiffsverkehr" (Grönland/EMI Music) auf der Fünf. Im März dieses Jahres gelang dem Sänger mit dem Album der direkte Sprung an die Spitze. Der Vorverkauf zur "Schiffsverkehr"-Tour 2012 läuft indes auf Hochtouren. Letzte Neueinsteigerin in den Top 10: Kate Bush mit "50 Words For Snow" (Noble & Brite/EMI Music) auf der Sieben. Michael Bublé lässt sich mit "Christmas" (Reprise/Warner Music) erstmals in den Top 10 blicken. Der Sänger klettert mit seinem neuen Album von Platz 16 auf Rang neun.

Rihanna feat. Calvin Harris "We Found Love": Mehr Videos gibts auf tape.tv.



Take That re-entern die Charts mit "Progress" (Polydor/Universal Music) auf Rang elf. Vor fast genau einem Jahr feierten Take That mit dem Album ein gelungenes Comeback auf Platz eins der Deutschland-Charts. Weitere Neueinsteiger in den deutschen Top 25: The Rolling Stones mit "Some Girls" (Polydor/Universal Music) sowie Michael Jackson mit dem Album zur gleichnamigen "Cirque du soleil"-Show "Immortal" (SME Media/Sony Music).

In den Single-Charts ist Gotye feat. Kimbra der erfolgreichste Neueinsteiger. Der Singer/Songwriter und Multiinstrumentalist aus Melbourne notiert mit "Somebody That I Used To Know" (Vertigo/Universal Music) neu auf Platz 20.

Gotye feat. Kimbra "Somebody That I Used To Know": Auf tape.tv können Sie übrigens noch weitere Musikvideos sehen.



Es folgen Ex-DSDS-Kandidat Menowin mit "Waiting For Christmas" (Premium/Soulfood Music) auf Position 27 sowie Yiruma mit "River Flows In You" (B1/Universal Music) auf Rang 30.

5 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News