28.10.2014  Recorded Music  Wirtschaft

Charts Deutschland KW 44: Farin Urlaub Racing Team auf der Pole | mit Videos

 

Baden-Baden/München – Das Farin Urlaub Racing Team (FURT) sichert sich mit "Faszination Weltraum" (Völker hört die Tonträger/Universal Music) die Pole Position. Es ist das zweite FURT-Album nach "Am Ende der Sonne" aus dem Jahr 2005, das die Spitze der Charts erreicht. 2008 war mit "Die Wahrheit übers Lügen" auf Rang zwei Schluss.

Herz? Verloren von Farin Urlaub Racing Team auf tape.tv.

Dir Konkurrenz für FURT war in dieser Woche groß, mehr als die Hälfte der deutschen Top 25 wird in dieser Woche neu besetzt. Auf dem zweiten Platz steigen Slipknot mit ".5: The Gray Chapter" (Roadrunner/Warner Music) ein. Die Band knüpft damit an ihre vergangenen Erfolge an: Sowohl "All Hope Is Gone" (2008) als auch "Vol. 3: (The Subliminal Verses)" (2004) landeten auf der Zwei.

Es folgen Udo Jürgens & seine Gäste mit "Mitten im Leben – das Tribute Album" (Ariola/Sony Music) auf der Drei sowie Schiller mit "Symphonia" (We Love Music/Universal Music) auf der Vier. Rang sechs geht an Fritz Kalkbrenner mit "Ways Over Water" (Suol/Rough Trade), auf Platz acht notiert Billy Idol mit "Kings & Queens Of The Underground" (BFI/Rough Trade), und Kiesza bildet mit "Sound Of A Woman" (Island/Universal Music) das neue Top-10-Schlusslicht.

Auf Platz 12 landet Ben Howard mit "I Forget Where We Were" (Island/Universal Music). Die Positionen 15 bis 18 werden neu vergeben an Status Quo mit "Aquostic (Stripped Bare)" (earMusic/Edel), Hämatom mit "X" (Rookies & Kings/SPV), Veysel mit "Audiovisuell" (Azzlackz/Groove Attack) sowie Andrea Jürgens mit "Das Beste" (Telamo/Sony Music). Auf Rang 24 ist Neil Diamond mit "Melody Road" (Capitol/Universal Music) neu dabei. Shindy, der Erstplatzierte der vergangenen Woche, landet mit "Fvckb!tche$getmone¥" (Ersguterjunge/Sony Music) auf Platz elf.

Say Something von A Great Big World auf tape.tv.

Die Single-Charts

In den deutschen Single-Charts geht es vergleichsweise ruhig zu: Nur sieben Acts sind in dieser Woche neu dabei, davon sind Milky Chance mit "Flashed Junk Mind" (Lichtdicht/Rough Trade) auf Position 73 am erfolgreichsten. Sam Smith platziert "I'm Not The Only One" (Universal Music International) auf Platz 76, Ed Sheeran ist mit "Thinking Out Loud" (Warner Music) auf Rang 79 neu dabei.

A Great Big World und Christina Aguilera re-entern mit "Say Something" (Epic/Sony Music) auf Platz 60. Die Führung geht seit vier Wochen an Meghan Trainor und "All About That Bass" (Sony Music).


Die Charts wurden in der Woche vom 17. bis 23. Oktober 2014 erhoben.


1 Leser fand diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News