06.09.2011  Recorded Music  Wirtschaft

Charts Deutschland KW 36: Red Hot Chili Peppers hängen starke Konkurrenz ab | mit Videos

 

Baden-Baden/München – Es ist einiges los in den Charts Deutschland: Die Red Hot Chili Peppers platzieren ihr neues Album, "I'm With You" (WB/Warner Music), direkt auf dem Spitzenplatz – vor David Guetta, Edguy und Thees Uhlmann, die mit den Rängen zwei bis vier Vorlieb nehmen.

Red Hot Chili Peppers "The Adventures Of Rain Dance Maggie": Sehen Sie noch wietere Videos der Red Hot Chili Peppers auf tape.tv.


Für die Red Hot Chili Peppers ist es das dritte Nummer-eins-Album in Folge. Bereits "Stadium Arcadium" aus dem Jahr 2006 sowie "By The Way" von 2002 kletterten auf die Pole Position der Charts Deutschland. Mit "The Adventures Of Rain Dance Maggie", der ersten Single-Auskoppelung, klettern die Kalifornier in dieser Woche von Position 34 auf Platz 20.

David Guetta landet mit "Nothing But The Beat" (Virgin/EMI Music) auf Rang zwei. Der fränzösischen Erfolgs-DJ ist zudem zweit- und dritterfolgreichster Neueinsteiger in den Single-Charts – einmal auf Platz zwölf, gemeinsam mit Usher und "Without You", sowie auf Position 35, gemeinsam mit Niki Minaj und "Turn Me On".

Mike Candys & Evelyn feat. Patrick Miller landen mit "One Night In Ibiza" (Kontor/Edel) noch vor David Guetta, verpassen die Top 10 jedoch ebenfalls knapp und notieren auf Rang elf. Die Top 10 selbst verändern sich im Vergleich zur Vorwoche nur leicht – die Positionen eins bis vier bleiben identisch – und werden nach wie vor von Marlon Roudette und „New Age“ (Urban/Universal Music) angeführt.

Marlon Roudette "New Age": Auf tape.tv können Sie übrigens noch weitere Musikvideos von Marlon Roudette sehen.


Doch zurück zu den Alben: Edguy landen mit "Age Of The Joker" (Nuclear Blast/Warner Music) neu auf dem dritten Platz, gefolgt von Tomte-Sänger Thees Uhlmann mit seinem selbstbetitelten Solo-Debüt (Grand Hotel van Cleef/Indigo) auf der Vier. Chatstürmerin Adele notiert mit "21" (XL/Beggars/Indigo) auf der Fünf, direkt vor Klee mit ihrem neuen Album, "Aus lauter Liebe" (Island/Universal Music). Lenny Kravitz, der Erstplatzierte der vergangenen Woche, fällt mit "Black And White America" (Roadrunner/Warner Music) auf die Sieben.

Vier weitere Neueinsteiger schaffen in dieser Woche den direkten Sprung in die Top 15: Hansi Hinterseer platziert "Zwei Herzen" (Seven Days/Sony Music) auf Rang elf. Lil Wayne landet mit "Tha Carter IV" (Universal Music) auf Platz 13, gefolgt von Kim Wilde mit "Snapshots" (Columbia/Sony Music) sowie dem Soundtrack zu "What A Man" (Polydor/Universal Music) auf den Positionen 14 respektive 15.

1 Leser fand diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News