16.08.2011  Recorded Music  Wirtschaft

Charts Deutschland KW 33: Amy Winehouse erobert die Führung zurück | mit Videos

 

Baden-Baden/München – Amy Winehouse erobert postum die internationalen Charts. Vor zwei Wochen re-enterte die im Juli verstorbene Sängerin mit ihrem zweiten Album, "Back To Black" (Universal Music), die Charts Deutschland auf Rang zwei. In dieser Woche klettert Amy Winehouse auf den Spitzenplatz. Ihr Debütalbum "Frank" fällt von der Neun auf Position 20.

Samy Deluxe, der Erstplatzierte der vergangenen Woche, fällt mit "Schwarzweiss" (EMI Music) auf den dritten Platz. Dazwischen, auf der Zwei, notiert in dieser Woche Adele mit ihrem Erfolgsalbum "21" (XL/Beggars/Indigo).

Erste und einziger Neueinsteige in den Charts Deutschland: Trivium. Die US-Metal-Formation platziert "In Waves" (Roadrunner/Warner Music) auf Rang Acht. Semino Rossi verzeichnet mit seinem aktuellen Album, "Augenblicke" (Koch/Universal Music), zudem einen Wiedereinstieg in die Top 10 auf dem zehnten Platz.

In den Single-Charts gibt es von der Spitze nichts Neues zu bereichten: Alexandra Stan führt das Feld mit "Mr. Saxobeat" (Columbia/Sony Music) nach wie vor an. Erster Neueinsteiger ist David Guetta feat. Sia mit "Titanium" (Capitol/EMI Music) auf der Acht.

Jennifer Lopez folgt mit dem Lil-Wayne-Feature "I'm Into You" (Island/Universal Music) auf Position 18.

Jennifer Lopez feat. Lil Wayne "I'm Into You": Auf tape.tv können Sie noch wietere Musikviedos sehen.



Auch die Plätze 27 bis 29 werden in dieser Woche neu besetzt – von Gypsy & The Cat mit "Jona Vark" (RCA/Sony Music), Cassandra Steen mit "Tanz" sowie Klee mit "Willst du bei mir bleiben" (beide Universal Music).

Gypsy & The Cat "Jona Vark": Sehen Sie noch mehr Musikvideos auf tape.tv.



1 Leser fand diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News