17.05.2011  Recorded Music  Wirtschaft

Charts Deutschland KW 20: AC/DC mit Live-DVD on top | mit Videos

 

Baden-Baden/München – AC/DC landen mit ihrer neuen DVD, "Live At River Plate" (Sony Music), auf dem ersten Platz der Album-Charts und verweisen Adele mit "21" (XL/Beggars/Indigo) auf Rang zwei. Der Konzertmitschnitt erreichte bereits in der ersten Verkaufswoche Gold-Status für 25.000 verkaufte Einheiten. Es ist die vierte Nummer-eins-Platzierung für die australischen Rock-Legenden in Folge. Zuletzt gelang AC/DC der Sprung an die Spitze mit dem Soundtrack zu "Iron Man 2" im vergangenen Jahr.

Als AC/DC damals den Spitzenplatz eroberten, enterte Mehrzad Marashi, Gewinner der siebten "DSDS"-Staffel, gerade die Single-Charts auf der Pole Position. Nun, ein Jahr später, sind AC/DC zurück auf der Eins und in den Single-Charts geht Pietro Lombardi, Gewinner der achten "DSDS"-Staffel", in Führung – mit "Call My Name" (Polydor/Universal Music), dem von Dieter Bohlen komponierten Song, an dem auch Sarah Engels im Finale gemessen wurde.

Auf tape.tv gibt's noch mehr Videos.



Überraschend kommt die Nummer-eins-Single für Pietro Lombardi nicht. Bereits 26 Stunden nach Veröffentlichung von "Call My Name" hatte der Song einen neuen Download-Rekord aufgestellt. Nur drei Tage nach Release gab es bereits Gold. Sarah Engels landet mit ihrer Version von "Call My Name" hinter ihrem Freund Pietro Lombardi auf Rang zwei.

Für Jennifer Lopez und Pitbull, die Erstplatzierten der vergangenen Woche, bleibt mit "On The Floor" (Island/Universal Music) der dritte Platz.

Sehen Sie noch mehr Videos auf tape.tv.



David Guetta ist der dritte Neueinsteiger in den Single-Top-10. Für den Song "Where Them Girls At" (EMI Music) erhielt der DJ und Produzent Verstärkung durch Nicki Minaj und Flo Rida.

In den Album-Charts ist Favorite mit "Christoph Alex" (Selfmade/Groove Attack) neu auf Platz vier, gefolgt von Laith Al-Deen mit "Der letzte deiner Art" (Seven Days/Sony Music) auf der Fünf. Außerdem ist Lena mit "Good News" (ISFO/Universal Music) zurück unter den Top 10. Das Album macht einen großen Sprung von Position 31 auf die Acht. Auch bei den Singles macht sie Plätze gut: Mit ihrem ESC-Song "Taken By A Stranger" klettert die Sängern von Platz 50 auf Rang 33.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News