27.05.2015  Live Entertainment  Wirtschaft

CTS Eventim Q1/2015: Umsatzplus dank 7,8 Millionen verkaufter Online-Tickets

 

Bremen – Die im MDAX notierte CTS Eventim ist erfolgreich in das neue Geschäftsjahr gestartet. Der Umsatz des Konzerns lag im ersten Quartal 2015 bei 151,7 Millionen Euro, was einem Zuwachs von 0,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht (2014: 150,4 Millionen Euro). Vor allem das Online-Ticketgeschäft trug einen großen Teil zur positiven Bilanz des ersten Quartals bei.

Das normalisierte EBITDA verbesserte sich um 11,7 Prozent auf 36,8 Millionen Euro (2014: 32,9 Millionen Euro), das EBITDA legte um 12,7 Prozent auf 36,8 Millionen Euro zu (2014: 32,6 Millionen Euro).

Ticketing

Das Segment Ticketing bleibt der Wachstumsmotor des CTS-Konzerns, dort verzeichnete Eventim vor Konsolidierung zwischen den Segmenten eine Umsatzsteigerung von 69,4 Millionen Euro im Vorjahr auf 76,0 Millionen Euro in Q1 2015 – ein Plus von 9,5 Prozent. Das normalisierte EBITDA ist um 7,7 Prozent auf 29,2 Millionen Euro gewachsen (Vorjahr: 27,1 Millionen Euro) und das EBITDA hat sich um 8,9 Prozent auf 29,2 Millionen Euro erhöht (Vorjahr: 26,8 Millionen Euro).

Hauptverantwortlich für den Zuwachs war der Online-Ticketabsatz: Das Gesamtvolumen im Netz verkaufter Tickets konnte um 1,9 Millionen auf 7,8 Millionen Eintrittskarten gesteigert werden – ein Zuwachs von rund 32 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Hierzu trugen laut Eventim die im Vorjahr getätigten Akquisitionen mit rund 1,2 Millionen Tickets bei.

Live Entertainment

Im Segment Live-Entertainment verringerte sich der Umsatz im ersten Quartal 2015 um 7,1 Prozent auf 77,3 Millionen Euro. Der Umsatzrückgang gegenüber dem Vorjahreszeitraum begründet sich laut Eventim durch eine relativ hohe Konzentration von umsatzstarken Veranstaltungen im ersten Quartal 2014. Im Segment Live-Entertainment stieg das EBITDA aufgrund gesunkener Produktionskosten um 30,2 Prozent auf 7,6 Millionen Euro.

Der CTS-Konzern will sich 2015 auf den Ausbau des E-Commerce und auf die Einführung innovativer neuer Produkte und Dienstleistungen konzentrieren. Daneben steht die Fortsetzung der internationalen Expansion sowohl durch organisches Wachstum als auch durch Übernahmen im Vordergrund. Auf dieser Basis erwartet die Geschäftsleitung im laufenden Geschäftsjahr ein weiteres Wachstum bei Umsatz und Ergebnis. Mehr dazu im "musikmarkt"-Interview mit CTS-Eventim-Chef Klaus-Peter Schulenberg.

Die Vorjahreszahlen wurden aufgrund der endgültigen Kaufpreisallokation der Anfang März 2014 akquirierten Ticketing-Gesellschaften gemäß IFRS 3 rückwirkend angepasst. Der Geschäftsbericht für das erste Quartal 2015 steht auf eventim.de zum Download bereit.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News