16.06.2010  Recorded Music  Schweiz

CH-Charts KW 24: Christina Aguilera sichert sich Platz zwei mit "Bionic"

 

Zürich - Christina Aguilera schafft mit ihrem sechsten Studioalbum, "Bionic" (Sony Music), den direkten Sprung auf Platz zwei der Charts. Es handelt sich um die zweitbeste Platzierung, die sich die Sängerin in der Schweiz sichern konnte. Ihr Vorgängeralbum "Back To Basics" aus dem Jahr 2006 erreichte die Spitzenposition. Bereits 2002 landete sie mit "Stripped" zum ersten mal auf dem zweiten Platz.

Die Zweitplatzierte der Vorwoche, Katie Melua, holt sich mit "The House" (Phonag) die Führung zurück, die sie eine Woche lang an Jack Johnson abgegeben hatte. Der Sunnyboy aus Hawaii notiert mit "To The Sea" in dieser Woche (Universal) auf Position vier. Rang drei geht an die britische Band Morcheeba, die mit "Blood Like Lemonade" (Musikvertrieb) einen erfolgreichen Chart-Einstieg feiert. Auch Helene Fischer ist mit ihrem "Best Of"-Album (EMI) auf der Fünf neu dabei.

Lena verliert mit "My Cassette Player" (Universal) drei Ränge und landet in dieser Woche auf dem sechsten Platz vor DJ Antoine, der mit seinem Album "2010" (Phonag) auf der Sieben verharrt. AC/DC klettern mit dem "Iron Man 2"-Soundtrack (Sony Music) um eine Position auf die Acht und machen Platz für die Musik zum Film "Eclipse - Bis(s) zum Abendrot" (Warner), den dritten Teil der "Twilight"-Saga. Der zehnte Platz geht in dieser Woche an Amy Macdonald, die sich mit "A Curious Thing" (Universal) bereits seit 13 Wochen in den Top 10 hält. Die Schweizer HipHop-Formation Brandhärd verpasst mit ihrem neuen Album, "Blackbox" (Musikvertrieb), den Einstieg unter die besten Zehn nur knapp und landet auf Platz elf.

Die Top 3 der Single-Charts werden von WM-Songs bestimmt: Auf Platz eins ist K'Naan, dessen Song "Wavin' Flag" (Universal) die Coca Cola WM-Kampagne untermalt. Rang zwei geht an Shakira feat. Freshlyground, die mit "Waka Waka (This Time For Africa)" (Sony Music) den offiziellen Fifa-World-Cup-2010-Titelsong beisteuert. "Helele" (Universal) von Velile & Safri Duo landet auf dem dritten Platz. Der Song wird vom SF eingesetzt, um die WM-Berichterstattung zu untermalen. In Deutschland bedient sich RTL an dem Titel.

Lena muss ihre Führung abgeben und notiert mit "Satellite" (Universal) auf Position vier. Stromae macht mit "Alors on danse" (Universal) die Top 5 komplett.

Taio Cruz und Ludacris platzieren ihren gemeinsamen Song "Break Your Heart" (Universal) auf der Sechs. Platz sieben geht an Train und "Hey, Soul Sister" (Sony Music), gefolgt von Eminem mit "Not Afraid" (Universal) auf der Acht. Auf den Rängen neun und zehn landen Edward Maya & Vika Jigulina mit "Stereo Love" (Universal) sowie Adam Lambert mit "Whataya Want From Me" (Sony Music).

Höchte Neueinsteigerin ist Fabienne Louves, die Gewinnerin der dritten Staffel von "MusicStar", einer Schweizer Casting-Show. Ihr Song "Rot Wiss" (Sony Music) steigt auf Position 28 in die Charts ein.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News