09.04.2013  Recorded Music  Szene

Bonaparte "Mañana Forever" – Video-Tipp

 

Berlin - Bonaparte haben mit "Mañana Forever" eine neue Single aus ihrem aktuellen Album "Sorry, We're Open", das im Sommer vergangenen Jahres erschien, am Start. Der Song ist eine Ode an Berlin, Heimathafen des Kollektivs um Frontmann Tobias Jundt. Im Clip sind die Band-Mitglieder als Puppen zu sehen.

Bonaparte mit ihrer Berlin-Hymne "Mañana Forever". Mehr Videos gibt's bei tape.tv.


Hinter dem Bonaparte-Video zu "Mañana Forever" steckt das fünfköpfige Team des Berliner Agentur Hylas Film, Michael Amstad, Philipp Halfmann, Volker Langholz, Benjamin Lützow und Dominik Mader. Als Executive Producer fungierte Bonaparte-Mastermind Tobias Jundt. "Ich habe die Hylas-Jungs über den gemeinsamen Freund King Khan kennengelernt – in einem verrauchten Backstagezelt, lustigerweise bei den Ärzten in der Waldbühne", berichtet Tobias Jundt über die Entstehung des Videos zu "Mañana Forever". "Später traf ich sie in ihrem obskuren Puppenkabinett in Neukölln und mir war sehr schnell klar, dass sich hier ähnlich tickende Vagabunden getroffen haben und man mit diesen Überschneidungen etwas umsetzen sollte. Et voilà."

Bonaparte haben gerade eine erfolgreiche US-Tour absolviert – ihre zweite innerhalb eines Jahres. Unter anderem trat die Band beim diesjährigen SXSW in Austin auf. Der selbsternannte Zirkusdirektor der wildenTruppe, der Berner Musiker Tobias Jundt, hat es sich gleich in New York gemütlich gemacht. Im Rahmen eines Stipendiums verbringt er ein halbes Jahr in der US-Metropole. Hier tritt er u.a. solo auf und arbeitet mit befreundeten Künstlern wie Tim Fite zusammen. Außerdem will er das neue Genre "Pfannkuchen Blues" erfinden, wie Tobias Jundt in einer E-Mail schreibt. Sein Alltag sei ähnlich wie in Berlin – "die sonne geht auf. ich schlafe noch. kaffee. musik. kaffee. spazieren. kaffee. musik. essen. spielen irgendwo. fast schlafen gehen. doch noch was anderes tun. schlafen. die sonne geht auf." – nur scheine in New York die Sonne fast jeden Tag.

"Computer In Love" von Bonaparte. Mehr Videos gibt's bei tape.tv.


Mit "Sorry, We're Open" veröffentlichten Bonaparte vergangenes Jahr ihr drittes Studioalbum über das Indie-Label Staatsakt. "Die Kernaussage dieses Albums ist, dass man nicht genau weiß, wo diese Reise hingeht, aber man weiß, dass es kein Zurück gibt", erklärte Tobias Jundt im "Musikmarkt"-Interview zum Album-Release.

Für den Vertrieb von"Sorry, We're Open" zeichnet mit Warner Music erstmals ein Major zuständig zuständig. "Wir machen weiterhin alles Kreative selbst", betonte Jundt im Interview. "Vom Songwriting über die Aufnahmen bis hin zum Mastering und dem Artwork liegt die letzte Entscheidung in der Bonaparte-Familie." Hierzulande erreichte der Longplayer "Sorry, We're Open" Platz 21 der Charts, in der Schweiz reichte es für Position 30. Zuvor hatten Bonaparte zwei Platten veröffentlicht: "Too Much" (2008) und "My Horse Likes You" (2010).

Bonaparte mit ihrem Hit "Too Much" (Live). Mehr Videos von Bonaparte gibt's bei tape.tv.


Bonaparte sind vor allem für ihre Live-Shows bekannt. Ihre Auftritte sind eine ebenso groteske wie faszinierende Mischung aus Cabaret, Freakshow und Rockkonzert. Mit diesem bizarren Zirkus haben sie Europa im Sturm erobert und Clubs von Paris bis Prag, von Kopenhagen bis Mailand in brodelnde Hexenkessel verwandelt. 2010 erhielt Melt! Bookingden PRG-LEA in der Kategorie "Beste Clubtournee des Jahres" für Bonaparte. Auch dieses Jahr stehen wieder zahlreiche Gigs auf dem Tourplan. So stehen Bonaparte in den kommenden Monaten u.a. in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und in der Schweiz auf der Bühne.

Bonaparte Live 2013:
09.04. CH-Stans, Stanser Musiktage
10.04. F-Tourcoing, Festival Paradies Artificiels
11.04. F-Lyon, Marche Gare
12.04. F-Blois, Chatodo
13.04. F-Paris, La Defense - Festival Chorus
14.04. LU-Luxembourg, Rockhal
15.04. Münster, Skaters Palace
16.04. Reutlingen, Franz K
17.04. A-Innsbruck, Treibhaus
18.04. I-Turin, Lapsus
19.04. I-Rom, Traffic
20.04. I-Vicenza, E20 Underground
28.06. F-Evreux -Rock dans tous ses Etas Festival
29.06. CH-St Gallen, St Gallen Open Air
26.07. Grossenfehn, Omas Teich Festival
27.07. Berlin, Greenville Festival
04.08. ES-Burriana Castellon, Arenal Festival
15.08. CH-Avenches, Rock Oz Arenes Festival
16.08. Hockenheim, Rock´n Heim Festival
17.08. Ulzen, Ärztival @ Almased Arena
22.08. Coburg, Ärztival @ Schlossplatz

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

24.04.14 |

Recorded Music

Wirtschaft

Große Neuigkeiten aus dem Hause Nuclear Blast: Das Metal-Label hat die Kultband Slayer unter Vertrag genommen, ein neues Album soll "tendenziell 2015 erscheinen". Einen Gratis-Download von "Implode", dem ersten neuen Slayer-Song in fünf Jahren, verschenkt die Band ab sofort auf ihrer Homepage.

 

24.04.14 |

Recorded Music

Wirtschaft

Apple hat seine Ergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2014, das am 29. März endete, bekannt gegeben. Der Konzern überraschte Analysten mit einem Umsatz von 45,6 Milliarden US-Dollar (aktuell etwa 33 Milliarden Euro), was einem Zuwachs von fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht. Entscheidenden Anteil am guten Ergebnis hatte der iTunes Storen, der laut Apple-CEO Tim Cook mittlerweile etwa 800 Millionen Kunden zählt.

 

24.04.14 |

Live Entertainment

Spielstätten

Steiermark meets Bayern: Dass diese Kombination gut funktioniert, zeigten die Sportfreunde Stiller. Am 15. April feierten die Echo-2014-Gewinner ihren Tour-Auftakt in Österreich in der Stadthalle Graz und sorgten für Begeisterung bei 6000 Zuschauern.

 

24.04.14 |

Recorded Music

Digital+Mobil

Fast sechs Millionen Videos werden mittlerweile monatlich auf dem Musikvideo-Streaming-Portal Vevo gesehen, ein Anstieg von 46 Prozent, berichtete Vevo-CEO Rio Caraeff bei der "Billboard Latin Music Conference" in Miami.