26.01.2016  Recorded Music  Wirtschaft

Bertelsmann: Vorstandsvorsitzender Thomas Rabe verlängert langfristig

 

Gütersloh – Bertelsmann wird auch in den kommenden Jahren von Thomas Rabe geführt: Der Aufsichtsrat des Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmens und der Vorstandsvorsitzende verständigten sich auf eine Verlängerung des Vertrages um weitere fünf Jahre.

Christoph Mohn, Aufsichtsratsvorsitzender von Bertelsmann, erklärt: "Seit seinem Amtsantritt vor gut vier Jahren hat Thomas Rabe den Konzern strategisch neu ausgerichtet, um langfristig wachstumsstärker, digitaler und internationaler zu werden. Parallel dazu gelang es, die Ertragskraft von Bertelsmann weiter zu stärken. So wurde zuletzt nach neun Monaten des Jahres 2015 ein operatives Rekordergebnis erzielt."

Thomas Rabe fügt hinzu: "In einem sich verändernden Marktumfeld wollen wir Bertelsmann wachstums- und ertragsstark auf die drei Säulen Medien, Dienstleistungen und Bildung ausrichten, um langfristig die Unabhängigkeit dieses faszinierenden Unternehmens zu sichern."

Bevor er zum 1. Januar 2012 das Amt des Vorstandsvorsitzenden von Hartmut Ostrowski übernahm, war Thomas Rabe seit 2006 Finanzvorstand von Bertelsmann. Davor hatte er diese Funktion von 2000 bis Ende 2005 bei der mehrheitlich zu Bertelsmann gehörenden RTL Group inne.

Neuer CFO ernannt

Im Zuge der Vertragsverlängerung mit Thomas Rabe hat der Bertelsmann-Aufsichtsrat zudem Bernd Hirsch zum neuen Finanzvorstand des Unternehmens ernannt. Hirsch soll seinen Posten als Chief Financial Officer (CFO) zum 1. April antreten. Er übernimmt das Ressort von Thomas Rabe, der diese Funktion übergangsweise in Personalunion ausgeübt hatte. Zugleich wird Hirsch Mitglied des Group Management Committee (GMC) von Bertelsmann.

Christoph Mohn, Aufsichtsratsvorsitzender von Bertelsmann, führt aus: "Bernd Hirsch hat seine große Expertise in allen klassischen Funktionen des Finanzressorts unter Beweis gestellt. Darüber hinaus hat er zahlreiche großvolumige M&A-Transaktionen und Akquisitionsfinanzierungen abgewickelt. Auch kennt er sich mit den Gepflogenheiten der internationalen Kapitalmärkte bestens aus."

Bernd Hirsch war zuletzt als Finanzvorstand für den global tätigen Duft- und Geschmackstoffhersteller Symrise AG tätig. Er verantwortete bei dem im MDax notierten Konzern seit Dezember 2009 unter anderem die Bereiche Accounting, Controlling, Finanzierung, Treasury, Investor Relations und Risiko Management. Davor arbeitete Hirsch sieben Jahre lang bei der Carl Zeiss Gruppe.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

01.07.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Mit ihrem zwölften Studioalbum, "Quid pro quo", erreichen In Extremo nach "Sterneneisen" (2011) und "Sängerkrieg" (2008) ein drittes Mal die Spitze der deutschen Album-Charts.

 

01.07.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

BMG baut die Service-Leistungen für seine Künstler um den Bereiche Branded Entertainment und Corporate Booking aus. Dafür ist das Musikunternehmen einen Kooperation mit der Agentur Pacific Entertainment Media eingegangen.

 

01.07.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Bernd Hocke, General Manager der Edel AG, hat zum heutigen 1. Juli die Edel AG verlassen, um in die Holdinggesellschaften des Edel-Hauptaktionärs und -CEO Michael Haentjes zu wechseln.

 

01.07.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Mit "Alles brennt" nennt Johannes Oerding nun erstmals ein Platin-Album sein Eigen. Das Album vom Januar 2015 hat bereits nach sechs Monaten Gold gemeldet und mittlerweile über 200.000 Abnehmer gefunden. Zudem erreichte die gleichnamige Single mit 300.000 Einheiten Goldstatus.