23.09.2014  Recorded Music  Szene

"BerlinSongs": Tom Deininger und Michelle Leonard starten Songwriter-Workshop

 

Berlin - Zur besseren Förderung talentierter Songwriter haben die beiden Musiker Tom Deininger und Michelle Leonard den internationalen Songwriterworkshop "BerlinSongs" gelauncht. Weiteres Ziel ist eine stärkere Einbindung Berlins in die internationale Songwriter-Szene.

Mit "BerlinSongs" wollen Tom Deininger und Michelle Leonard Künstler und Produzenten aus den USA, Skandinavien, Asien und UK auf einer Plattform zusammenbringen. Am ersten Tag des Workshops erhalten Berliner Musiker Beratung von erfahrenen Branchenexperten, um sich auf das internationale Songwriter-Geschäft vorzubereiten.

Für den zweiten Tag sieht "BerlinSongs" intensive Writingsessions mit den aus Produzenten und Songwritern gebildeten Kreativteams vor. Die Teams legen beim Songwriting insbesondere Wert auf unterschiedliche Märkte und Kulturen. Anschließend werden die Ergebnisse präsentiert und von Experten beurteilt.

Die erste "BerlinSongs"-Session hat zunächst die Zusammenarbeit mit skandinavischen Pop Büros und Produktionsfirmen zum Ziel. In diesem Rahmen haben bereits die Produzenten Herbie „Diamond“ Crichlow (Backstreet Boys, Robyn, Leila K), Pelle Lidell (Millencolin, Bertine Zetlitz) und Olof Lindskog zugesagt.

Der erste "BerlinSongs"-Workshop findet vom 11. bis 12. Oktober statt. Interessierte können ihre Bewerbungen, bestehend aus zwei selbst komponierten Songs sowie Fotos und einer Biographie, bis zum 1. Oktober an folgende Adresse einsenden:

BERLINSONGS
c/o Anja Platzer
Laubestr. 5
12045 Berlin

Unterstützt wird "BerlinSongs" vom Musicboard Berlin.

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

1 Leser fand diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 

 

Weitere News