18.01.2012  Recorded Music  Messen/Events

Berlin Music Week dieses Jahr ohne Popkomm

 

Berlin - Alle Jahre wieder gibt es rund um die Zukunft der Popkomm Spekulationen und Gerüchte. So auch in diesem Jahr. Auf dem Eurosonic Noorderslag, dem „Neujahrsempfang“ der Branche, war die Berliner Musikmesse nicht nur unter deutschen Fachbesuchern einmal mehr Gesprächsthema.

Bereits im Vorfeld war anhand des Online-Teilnehmerverzeichnisses des Eurosonic Noorderslag ersichtlich, dass kein Vertreter der Popkomm in Groningen anwesend sein würde. Gleiches gilt auch für das Teilnehmerverzeichnis der kommende Woche in Cannes anstehenden Midem. Dabei handelt es sich bei beiden Veranstaltungen für die Popkomm-Organisatoren eigentlich um Pflichttermine, bei denen sonst erste Sondierungsgespräche mit potentiellen Ausstellern oder Interessenten geführt wurden.

Auf eine Anfrage des Musikmarkts wollte sich seitens der Popkomm derzeit keiner der Verantwortlichen zur Zukunft der Popkomm 2012 äußern. Ein Sprecher der Berlin Music Week indes räumte auf Nachfrage ein, dass es während der Berlin Music Week in diesem Jahr keine Popkomm geben wird. Allerdings sei anlässlich der Berlin Music Week eine Branchenveranstaltung geplant.

Entgegen der letzten Pressemitteilung der Popkomm vom 9. September letzten Jahres, in der als Veranstaltungstermin noch der Zeitraum 5. bis 7. September 2012 sowie als Veranstaltungsort Tempelhof Berlin genannt wurden, finden sich aktuell auf der Webseite Popkomm.de weder Informationen zu Messe-Tarifen noch zu einem konkreten Termin. Auch, so heißt es jedenfalls, hätten die Organisatoren der Popkomm bei internen Vorgesprächen hinsichtlich der Jahresplanung im vergangen Dezember dem Berliner Senat noch kein neues Konzept vorgelegt.

Dass die Berlin Music Week 2012 ohne die Popkomm vonstatten gehen wird, war offenbar schon länger bekannt. Angeblich, so heißt es zumindest in der brodelnden Gerüchteküche, gäbe es in Berlin für die Popkomm 2012 noch die Option an andere Veranstaltungen anzudocken. Hierzu soll es bereits Ende letzten Jahres entsprechende Gespräche gegeben haben.

1 Leser fand diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 

Mehr zu dem Thema
 

Weitere News