10.08.2010  Recorded Music  Digital+Mobil

Beatles mit iTunes immer noch nicht einig

 

New York - Vergeblich ist die Suche nach Beatles-Songs in diversen Musik-Portalen wie iTunes. Laut "Billboard" erklärte nun auch Yoko Ono, die Witwe des 1980 erschossenen Beatles-Mitglieds John Lennon, dass man in dieser Hinsicht noch einen langen Atem haben müsse. Der Sprung in das Internet-Download-Zeitalter ist somit noch nicht geschafft.

Nachdem letztes Jahr die Songs remastert wurden, setzte man viel lieber auf den Verkauf von CDs, anstatt die Tracks als Download anzubieten. Grund hierfür scheint eine Uneinigkeit zwischen Apple Corps, dem 1968 gegründeten Unternehmen der Beatles, und der EMI Group, die die Lizenz-Rechte der Songs verwaltet, zu sein. Zudem spielt auch das nicht verwandte Unternehmen Apple Inc. – Eigentümer von iTunes – eine Rolle.

Neben Yoko Onos Äußerungen hielt sich bereits 2008 auch Paul McCartney bedeckt und sagte, dass noch einige Hürden überwunden werden müssten. Unstimmigkeiten zwischen den Apple-Corps-Beteiligten – McCartney, Ringo Starr und Olivia Harrison, der Witwe George Harrisons – führten ebenfalls zur Zurückhaltung.

Obwohl nun der Schritt ins Internet-Zeitalter noch nicht gemacht wurde, öffne sich aber Apple Corps dennoch auch neuen Ideen, so Ono. Hierfür ist besonders der seit 2007 leitende CEO Jeff Jones verantwortlich. Er beaufsichtigte nicht nur die Neuauflage des Beatles-Katalogs und des Videospiels "Beatles: Rock Band", sondern war die Treibende Kraft für die Show "Love" des Cirque du Suleil, die seit 2006 in Las Vegas läuft (www.musikmarkt.de berichtete).

Yoko Ono bereitet momentan zahlreiche Projekte zum 70. Geburtstag und dem 30-jährigen Todestag ihres Mannes vor. Am 22. November wird auf PBS die Dokumentation "Lennonyc" ausgestrahlt, die das New Yorker Leben von Lennon und Ono von 1971 bis 1980 beleuchtet. Im Oktober erscheint außerdem das Album "Double Fantasy" (Capitol/EMI) mit bislang unveröffentlichtem Song-Material. Zudem erscheinen weitere sieben Studio-Produktionen, unter anderem auch "Imagine" (Parlophone/EMI).

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News