01.03.2016  Recorded Music  Messen/Events

BVMI ergründet bei Kulturkonferenz 2016 "Verantwortungskultur im Internet"

 

Berlin - Erneut richtet der Bundesverband Musikindustrie am Vortag der Echo-Verleihung seine Kulturkonferenz aus. In diesem Jahr rückt der BVMI die "Verantwortungskultur im Internet" in den Fokus – wie im Digitalen Raum faire gesellschaftliche und ökonomische Spielregeln für alle Beteiligten aussehen könnten.

Außerdem soll diskutiert werden, wie diese Spielregeln dann auch umgesetzt werden können. Der BVMI hofft, dass einige der vielen offenen Fragen, die vor allem von politischer Seite noch zu beantworten sind, bei der Kulturkonferenz aufgegriffen und geklärt werden.

Die BVMI-Kulturkonferenz 2016 findet am Mittwoch, den 6. April, in der Akademie der Künste statt. Der Verband wird dazu wieder Politiker und Kulturschaffende einladen, Details dazu folgen in Kürze.

Die BVMI-Kulturkonferenz findet 2016 zum vierten Mal statt. Bei der Kulturkonferenz 2013 hielt Universal-Music-Chef Frank Briegmann eine Keynote zum Thema "Musik: Angekommen in der Digitalen Zukunft?", 2014 folgte Sony-Music-Chef Philip Ginthör mit einer Keynote zur Frage "Wie viel Musik steckt in der Digitalen Ökonomie?" und 2015 sprach Warner-Music-Chef Bernd Dopp über "Kulturelle Agenda trifft Digitale Agenda – kein Widerspruch!".

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

25.05.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

In einer Mitteilung machte die EU-Kommission deutlich, dass ihrer Meinung nach bei der Regulierung von Online-Plattformen noch dringender Handlungsbedarf besteht.

 

25.05.16 |

Recorded Music

Szene

Die gestrigen "Sing meinen Song 2016"-Folge, in der Xavier Naidoo und dessen Songs im Mittelpunkt standen, sahen erneut weniger als zwei Millionen Zuschauer im Gesamtpublikum. Für Vox ist dies dennoch ein überdurchschnittlicher Wert.

 

25.05.16 |

Recorded Music

Wirtschaft

Membran hat einen weltweiten Vertrag mit Quincy Jones Productions und Qwest Records unterzeichnet, um zwei neue Alben von Künstlern, die von dem 27-fachen Grammy-Gewinner und seiner Firma gemanaget werden, zu lizenzieren, zu vermarkten und zu vertreiben.

 

25.05.16 |

Recorded Music

Szene

Edelmetall-Regen für Andreas Bourani: Dem Sänger wurden von seinem Label Universal Music am 11. Mai im Prince Charles in Berlin zahlreiche Platin- und Gold-Awards übergeben.