19.01.2016  Recorded Music  International

BMG sichert sich mit ARC-Verlagskatalog Rockklassiker

 

Berlin – BMG hat von der Fuji Music Group (FMG) eine Mehrheitsbeteiligung am Verlagskatalog von ARC Music übernommen. Damit liegen nun auch die Songrechte von Titeln wie "Johnny B. Goode" und "Roll Over Beethoven" (Chuck Berry), "Surfin' USA" (The Beach Boys) oder "See You Later Alligator" (Bill Haley & The Comets) bei BMG.

ARC Music wurde im Jahr 1948 von den Brüdern Leonard und Phil Chess in Ergänzung zu ihrem Label Chess Records als Musikverlag gegründet. Laut Pressemitteilung hält das Unternehmen die Rechte an einigen "der berühmtesten amerikanischen Musikstücke der vergangenen fünfzig Jahre".

Durch den Abschluss der Vereinbarung mit FMG vertritt BMG künftig noch mehr Klassiker der amerikanischen Popmusik. Erst im letzten Jahr erwarb das Musikunternehmen zum Beispiel die Rechte am Katalog von Emerson, Lake & Palmer sowie von Buddy Holly.

BMG und die Fuji Music Group, Inc. (FMG), ehemals Fuji Entertainment America, Inc., verbindet bereits eine langjährige Partnerschaft. So verwaltet Fujipacific Music, ein FMG-Tochterunternehmen, den Katalog von BMG in Japan und Südostasien, während im Rest der Welt der FMG-Katalog BMG anvertraut ist.

Künftig wollen BMG und FMG gemeinsam "neue Möglichkeiten erschließen, um ein Portfolio aus Urheberrechten an Evergreens aufzubauen".

Stimmen

"Die Chess-Brüder und ihre Nachfolger haben den Blues und Rock’n’Roll ganz groß raus gebracht. Die Künstler und Songwriter, die von ihnen entdeckt wurden, werden auch nach vielen Jahrzehnten noch gehört", sagt Hartwig Masuch, CEO von BMG. "Sowohl aus kultureller als auch aus kommerzieller Sicht ist die Übernahme dieser Mehrheitsbeteiligung an ARC eine der bedeutendsten Übernahmen, die es in der Entwicklung von BMG bis heute gab."

Laurent Hubert, President of Creative and Marketing bei BMG, kommentiert: "Der ARC-Katalog steht für zeitlose Musik, die ein Herzstück der amerikanischen Kultur ist. Wir freuen uns über die Bündelung unserer Kräfte mit Fuji und wollen unsere Partnerschaft in Japan und Südostasien vertiefen, um die Songs aus dieser Region weltweit zu neuem Leben zu erwecken."

Von Ichiro Asatsuma, Vorsitzender der Fuji Music Group, heißt es: "Ich bin zuversichtlich, dass diese Partnerschaft mit BMG nicht nur den kommerziellen Wert der ARC-Songs erhöht, sondern auch das kulturelle Erbe stärkt, für das der Katalog steht."

Und Hico Koike, Präsident der Fuji Music Group, ergänzt: "FMG und BMG haben dieselbe Philosophie, wenn es darum geht, die Wirkung von Musik so weit wie möglich auszubreiten. Dank unserer kombinierten Ressourcen weltweit können wir uns auf erweiterte Geschäftschancen für den Katalog freuen."

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News