22.06.2010  Live Entertainment  International

AEG Live: Kein Label hat die Nase vorn

 

Los Angeles - Randy Phillips, CEO von AEG Live, zeigte sich überrascht angesichts der jüngsten Diskussionen über das Interesse diverser Major Labels an einer Minderheitsbeteiligung an seiner Firma. Das sei eine alte Geschichte.

"Alle großen Plattenfirmen, die mehr Rechte und Einnahmequellen in ihr Geschäftsmodell integrieren wollen, haben uns angesprochen", zitiert das Branchenmagazin "Billboard" Phillips. Die Gespräche reichten einige Jahre zurück. Allerdings arbeite AEG Live sowieso aktiv mit sämtlichen Majors zusammen, immer dann, wenn diese eine Tournee von einem ihrer Künstler promoten.

Die Frage, ob eine der Plattenfirmen die Nase vorn habe, verneinte Phillips: "Dafür müssten die Gespräche viel weiter fortgeschritten sein. Wir klopfen immer noch ab, was möglich ist."

0 Leser fanden diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News

 
 

24.04.15 |

Live Entertainment

Wirtschaft

Der Stuttgarter Veranstalter Moderne Welt Tourneen, Konzerte, Veranstaltungs AG firmiert um. Seit dem 21. April fungiert das Unternehmen als Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH).

 

24.04.15 |

Recorded Music

Messen/Events

Vom 15. bis 18. April ging in Frankfurt am Main die Musikmesse und die parallel dazu stattfindende Technikmesse Prolight + Sound statt. Wie nun die Leitung der Messe Frankfurt mitteilte, konnte die Musikmesse Frankfurt 2015 ihre Aussteller- und Besucherzahl auf einem konstanten Niveau halten, die Prolight + Sound 2015 endet mit einem neuen Ausstellerrekord.

 

24.04.15 |

Recorded Music

International

Gerade einmal 16 Jahre alt, doch mit dem Debütalbum schon auf Platz eins der US-Charts: Dieses Kunststück gelang Shawn Mendes, der sich mit "Handwritten" direkt den Spitzenplatz des Album-Rankings sichert.

 

24.04.15 |

Recorded Music

Szene

Stimmungs-Playlists jenseits von Computer-Algorithmen, dieses Ziel verfolgt das Wochenmagazin "Focus" mit der CD-Kollektion "24 h · Mein Tag · Meine Musik", die in Kooperation mit Universal Music auf den Markt kommt. Die beiden CD-Boxen erscheinen als Day- und Night-Edition und enthalten jeweils fünf CDs mit stimmungsorientierter Titelauswahl.