17.04.2016  Live Entertainment  Tourneen/Festivals

AC/DC-Tour 2016 UPDATE: Axl Rose springt für Brian Johnson ein

 

UPDATE (17.04.2016): AC/DC bestätigen auf ihrer Homepage die Gerüchte, dass Axl Rose als Sänger für den krankheitsbedingt ausfallenden Brian Johnson einspringt.

Zuvor musste die Band ihre US-Tour 2016 absagen bzw. auf unbestimmte Zeit verschieben, weil Brian Johnson massiver Hörschaden droht. Die Europa-Tournee sollte jedoch wie geplant stattfinden. Nun haben die Musiker mit Axl Rose einen Ersatz für ihren Frontmann für die AC/DC-Tour 2016 gefunden.

"Die AC/DC-Bandmitglieder wollen sich bei Brian Johnson für seinen Beitrag zur und seine Hingabe für die Band bedanken", schreiben AC/DC auf www.acdc.com. "Wir wünschen ihm alles Beste mit seinen Hörproblemen und für zukünftige Unternehmungen. Zwar möchten wir diese Tour so beenden wie sie begonnen hat, doch wir verstehen, respektieren und unterstützen Brians Entscheidung, das Tour-Geschäft aufzugeben und sein Gehör zu retten. Wir haben uns vorgenommen die restlichen Tourtermine zu absolvieren und haben das Glück, dass sich Axl Rose als Ersatz angeboten hat. AC/DC werden ihre 'Rock Or Bust World Tour' mit Axl Rose als Sänger fortsetzen. Die Stadion-Tournee in Europa wird am 7. Mai in Lissabon, Portugal, starten und bis 12. Juni in Aarhus, Dänemark, wie geplant stattfinden. Nach den Europa-Terminen mit AC/DC wird Axl Rose mit Guns N' Roses auf 'Not In This Lifetime'-Tour gehen. Die zehn verschobenen US-Shows werden ebenfalls mit Axl Rose nachgeholt, die Termine werden bald bekanntgegeben."

München (08.03.2016) - AC/DC haben ihre US-Tour 2016 abgesagt. Wie auf der Homepage der Band bekanntgegeben wurde, drohen Sänger Brian Johnson massive Gehörschäden. Die Europa-Tour 2016 – und damit auch die Deutschland- und Österreich-Konzerte – soll wie geplant stattfinden.

Ärzte rieten Brian Johnson dazu, unverzüglich die Tournee abzubrechen. Andernfalls würde der AC/DC-Sänger einen kompletten Gehörverlust riskieren. Die zehn ausstehenden US-Konzerte der Welttournee wurden daraufhin abgesagt. Sie sollen zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden, vermutlich mit einem Gastsänger.

Die Europa-Konzerte sollen dagegen wie geplant stattfinden, wie Veranstalter United Promoters in einem Statement bekanntgab. In Deutschland machen AC/DC am 26. Mai in Hamburg und am 1. Juni in Leipzig Halt. Vorher noch spielen die Australier am 15. Mai in Wien.

Was Brian Johnsons Person angeht, habe der Veranstalter "keine anderweitigen Nachrichten bekommen, dass die Konzerte in Europa nicht in der gleichen Formation wie sonst durchgeführt werden" – also mit Brian Johnson.

Ein Rückschlag nach dem anderen

Was ihre Besetzung betrifft, haben AC/DC in den vergangenen anderthalb Jahren einiges verarbeiten müssen. Zunächst zwang eine Demenzerkrankung Gründungsmitglied und Rhytmusgitarrist von AC/DC Malcolm Young zum Ausstieg. Er wurde durch seinen Neffen Stevie Young ersetzt.

Später überschatteten Gerichtsverhandlungen gegen Drummer Phil Rudd wegen Drogenbesitzes und einer Morddrohung die Veröffentlichung des aktuellen AC/DC-Albums "Rock Or Bust". Der Schlagerzeuger wurde schließlich zu acht Monaten Hausarrest verurteilt. Seinen Platz in der Band nahm der frühere zwischenzeitliche AC/DC-Drummer Chris Slade ein.

Wie es nun mit Brian Johnson bei AC/DC weitergeht, scheint noch unklar. Fest steht: Brian Johnson soll bei den Ersatzterminen in den USA, die später im Jahr 2016 stattfinden sollen, durch einen Gastsänger ersetzt werden. Ob der Sänger also vom 10. Mai bis 12. Juni tatsächlich mit der Band eine Europa-Tournee absolvieren können wird, ist noch unklar.

AC/DC – "Rock Or Bust World Tour" 2016
>> Tickets via Eventim
19.05. A- Wien, Ernst-Happel-Stadion
26.05. Hamburg, Volksparkstadion
01.06. Leipzig, Red Bull Arena

1 Leser fand diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News