10.08.2012  Recorded Music  Szene

"50 Shades Of Grey": EMI Classics präsentiert Soundtrack

 

London - EMI Classics bringt mit "Shades Of Grey" einen Soundtrack zum erotischen Roman "50 Shades Of Grey" heraus. Erscheinungstermin für die CD und den Download ist der 17. September. Das Buch rund um die sadomasochistische Beziehung zwischen einer Studentin und einem Unternehmer sowie die beiden Nachfolge-Bücher belegten kürzlich in den USA die obersten drei Plätze der Amazon-Bestseller-Liste.

Der Soundtrack "Shades Of Grey" wird in den USA und Kanada bereits am 21. August digital erhältlich sein. Autorin Erika Leonard, die unter dem Pseudonym E.L. James schreibt, hat sich von den klassischen Stücken, die nun auf den Soundtrack gepresst werden, beim Schreiben inspirieren lassen. "Ich freue mich sehr darüber, dass die klassichen Stücke, die mich während dem Schreiben an der '50-Shades-'Triologie inspiriert haben, nun in einer Sammlung erscheinen, die allen Liebhabern dieser Bücher gefallen wird", so die Autorin.

Die Bücher "50 Shades Of Grey", "50 Shades Darker" und "50 Shades Freed" haben sich weltweit bislang über 31 Millionen Mal verkauft. Zum Vergleich: Die Vampir-Saga "Twilight" ging weltweit fast 120 Millionen Mal über den Ladentisch. In Großbritannien ist der Erstling, "50 Shades Of Grey", mit 5,3 Millionen verkauften Kopien das bislang erfolgreichste Buch, das jemals auf der Insel verkauft wurde.

Die Referenzen an die klassische Musik, die in den Büchern immer wieder auftauchen, haben bereits zu gestiegenen Verkaufszahlen geführt. So erhielt eine vergleichsweise unbekannte Motette aus dem 16. Jahrhundert, "Spem In Alium" von Thomas Tallis, derartige Aufmerksamkeit, dass sie die Spitze der britischen Klassik-Charts erklomm. Ebenfalls genannt werden im ersten Roman "50 Shades Of Grey" das "Flower Duet" von Lakme sowie die Arie aus den Goldberg-Variationen von Johann Sebastian Bach. Die 15 Werke werden unter anderem von Sir Simon Rattle, dem King's College Choire, Barbara Hendricks und Alexandre Tharaud vertont.

"Wir freuen uns sehr darüber, mit E. L. James und dem Verlag Random House für dieses Projekt zusammenzuarbeiten. Die Bücherreihe '50 Shades' ist ein kulturelles Phänomen und sie ermöglicht eine spannende neue Möglichkeit, diese zeitlose Musik einem Publikum vorzustellen, das normalerweise nicht damit in Berührung kommt", so Wendy Ong, Vice President bei EMI Classics.



"Shades Of Grey" - Sampler zu "50 Shades Of Grey"
01. Lakme (Act I): Flower Duet (Mady Mesple, Danielle Millet)
02. Bach: Adagio from Concerto #3 BWV 974 (Alexandre Tharaud)
03. Villa-Lobos: Bachianas Brasilerias #5 – Cantilena (Barbara Hendricks)
04. Verdi: La Traviata Prelude (Riccardo Muti / Philharmonia Orchestra)
05. Pachelbel: Canon in D (Sir Neville Marriner/ Academy of St. Martin-in-the-Fields)
06. Tallis: Spem in Alium (The Tallis Scholars)
07. Chopin: Prelude #4 in E minor, Largo (Samson Francois)
08. Rachmaninoff: Piano Concerto #2 - Adagio Sostenuto (Cecile Ousset, Sir Simon Rattle / CBSO)
09. Vaughan Williams: Fantasia on a Theme by Thomas Tallis (Sir Adrian Boult / LPO)
10. Canteloube: Chants d'auvergne, Bailero (Arleen Auger)
11. Chopin: Nocturne #1 in B-flat minor (Samson Francois)
12. Faure: Requiem - In Paradisum (Choir of King's College, Cambridge / Stephen Cleobury)
13. Bach: Goldberg Variation - Aria (Maria Tipo)
14. Debussy: La Fille Aux Cheveux de Lin (Moura Lympany)
15. Bach: Jesu Joy of Man's Desiring (Alexis Weissenberg)

1 Leser fand diesen Beitrag lesenswert

0 Leser fanden diesen Beitrag weniger lesenswert

Vielen Dank für Ihre Meinung.

Sie haben schon an der Berwertung teilgenommen.

Sie haben ihre Meinung geändert.


 
 
 

Weitere News